Manche Trennungen fallen schwer

Ich habe Euch ja immer wieder davon berichtet, dass mir Stil und Geschmack schon sehr wichtig sind. Aber naja, jeder hat seine Schwächen, so ist das auch bei mir. Neulich sind meine Freundin, von der ich euch das letzte Mal ja schon erzählt habe, und ich zusammengezogen. Da hatten wir uns schon wochenlang drauf gefreut und dann hatten wir endlich eine tolle Wohnung gefunden. Eine richtig schöne und helle 4-Zimmer-Wohnung mit Balkon und offener Küche. Ganz so, wie wir uns das erhofft hatten.

Tja, beim Umzug kam dann für meine Freundin der kleine Schock – in Form von 5 Umzugskartons voller Comics. Sie hatte zwar schon so etwas in der Richtung geahnt, aber das sich im Laufe meiner Jugend wirklich so viele Hefte angesammelt hatten, hatte ich ihr wohl verschwiegen hüstel. Naja, aber wir haben uns jetzt nicht wirklich gestritten oder so, aber die Diskussionen, wie wir jetzt mit diesen Massen umgehen, haben doch etwas länger gedauert. Letztendlich haben wir uns dann auf einen Kompromiss geeinigt, der mich aber doch sehr schmerzt, muss ich zugeben. Und zwar habe ich mich jetzt dazu bereit erklärt, aus 5 Kisten 2 zu machen. Naja, ich habe jetzt schonmal ein paar hier eingestellt: http://www.ebay.de/sch/Comics-/3957/i.html, ein paar konnte ich auch in meinem Freundeskreis loswerden. Aber immerhin gebe ich damit nicht nur meine halbe Jugend weg, sondern auch Sammlungen, die mir über die Jahre echt ans Herz gewachsen waren. Naja, sowas wie Asterix, Lucky Luke oder Clever & Smart gebe ich eher ab, aber andere Serien wiederum wie Percy Pickwick oder Gaston, die man in den alten Auflagen nur noch schwierig bekommt, will ich erstmal behalten. Irgendwann lese ich die bestimmt nochmal… und wenn nicht, dann haben irgendwann meine Kinder was davon – falls ich denn jemals welche haben werde.

Aber trotzdem habe ich gemerkt, wie gut ich und meine Freundin uns verstehen, weil es keinen Streit gab, sondern wir ganz ruhig miteinander drüber gesprochen haben… immerhin ist sie auch bereit, sich bei anderen Dingen einzuschränken, ihr Schuhsammlung zB. Von daher hatte das Ganze auch was Gutes.

 

Neues Auto

Habe Anne nun schon zum dritten mal getroffen und was soll ich sagen – die Frau hat Klasse! Heute Abend wollen wir zum ersten Mal gemeinsam kochen, ich wollte selbstgemachte Trüffelnudeln mit einem feinen Stück Fleisch machen, das wird ihr sicherlich gefallen. Etwas anderes schwirrt mir derzeit auch durch den Kopf: ein neuer Wagen. Ich brauche wirklich dringend ein neues Auto, fahre derzeit nur einen Honda, was nun wirklich nicht zu meinem sonst so tollen Lebensstil passt. Ich denke deswegen über einen schönen BMW nach, der hat Stil und eine gute Technik unter der Haube! Ich schäme mich ja manchmal schon fast, wenn ich auf Arbeit mit meinem schrottigen Wagen vorfahre! Ich muss mich nun zwischen den hier angebotenen Modellen entscheiden, was nicht so leicht wird. Ein guter Freund allerdings hat ein eigenes kleines Autohaus und wird mir sicher mit rat und Tat zur Seite stehen, sodass ich schon bald mit meinem schicken neuen Mobil übers Land brausen kann. Auch wegen Anne ist mir das wichtig – ich möchte ihr schließlich etwas bieten können in Zukunft. Derzeit jedenfalls fühlt es sich wenigstens so an, als könnten wir so etwas wie eine gemeinsame Zukunft haben. Wir werden es sehen, nun gehe ich erst einmal zum Händler meines vertrauens und besorge frische Zutaten für unser leckeres Abendessen und einen guten Wein obendrauf. Also, genießt auch ihr den Feierabend, wir lesen uns!

Glück im Anmarsch

Gestern hatte ich zur Abwechslung mal ein Date mit einer kultivierten Frau. Sie heißt Anne, ist Anfang 30 und sieht sehr gut aus. Sie hatte ein schwarzes, kurzes Kleid an, ich tippe auf die Orange Linie von Hugo Boss, und hat mir ein Restaurant vorgeschlagen, das ich selbst noch nicht einmal kannte – eine echte Überraschung! Dort gibt es Kobe-Rind, das wohl beste Fleisch, das man kriegen kann. Es stammt von Tieren in Japan, die täglich ausgiebig massiert werden. Deswegen hat es eine ganz feine Marmorierung und ist unglaublich zart und saftig. In diesem Restaurant hat jeder eine eigene heiße Marmorplatte bekommen, dazu ein rohes Stück dieses wunderbaren Fleisches. Man konnte es also individuell braten – ein echter Hochgenuss! Mir läuft jetzt noch das Wasser im Munden zusammen. Dazu gab es ein paar feine Saucen und etwas Gemüse, mehr braucht man da auch gar nicht! Anne ist eine sehr vielfältige Frau. Sie reist für ihr Leben gern und mag schöne Dinge, also gute, hochwertige Einrichtungsgegenstände, teures Essen, kurzum: all das, was ich auch gern mag! Ich möchte sie in jedem Fall wiedertreffen, schließlich kommt es viel zu selten vor, dass man seinesgleichen trifft! Viele Frauen halten mich ja leider für einen Spießer, nur weil sie Kultiviertheit mit Arroganz verwechseln. Tja, selbst schuld, kann ich da nur sagen. In diesem Sinne verabschiede ich mich in meinen Arbeitstag. Bis bald ihr Lieben!

 

Euer Alex

Enttäuschung pur

Hey an euch alle da draußen!

 

Ganz schön kalt, oder? Bin gerade von der Arbeit heim gekommen und werde mir jetzt eine ordentliche Portion Sushi gönnen. Heute in der Mittagspause war ich mit einer Kollegin essen, die ich eigentlich immer recht sexy und interessant fand, aber sie hat mich dann irgendwie doch enttäuscht muss ich sagen. Sie legt offenbar kaum Wert auf gutes Aussehen, damit meine ich vor allem ihren Kleidungsstil. Ich bin kein Spießer oder so, aber ein Minimum an Markenbewusstsein sollte doch vorhanden sein, oder? Nicht bei besagtem Fräulein aber. Sie hat eine labberige Jeans von H&M oder so mit einem offenbar etwas teurerem Oberteil kombiniert, was in der Summe dann aber trotzdem schrecklich aussah. Und auch in Sachen Essen gönnt sie sich wohl nicht allzu viel bzw. sieht keinen Sinn darin, etwas Geld in gute Kost zu stecken – ein absolutes NoGo für mich! Dementsprechend war unser Gespräch dann auch eher schleppend, was soll man auch reden mit jemandem, der weder von den schönen Plätzen der Welt noch von allen anderen Dingen, die etwas mit gutem Lebensstil zu tun haben, etwas hält? Ich fürchte, sie hat ein bisschen gemerkt, wie der Hase bei mir läuft, aber da kann ich nun wirklich auch nichts für. Ich hoffe nur, dass sie sich auf Arbeit nicht unangenehm berührt fühlt oder ähnliches, das wäre ja auch nicht Sinn und Zweck der Sache, nicht wahr? Nun gut, ich lasse mir jetzt die leckeren Happen schmecken und dann entspannt den Abend ausklingen! Habt ihr alle auch einen ruhigen Abend und bis dann!